Back To Top

  • Die Bachblüten

    Die Bach-Blütentherapie, vor mehr als 50 Jahren von dem Waliser Arzt Dr. Edward Bach entwickelt, hat sich längst als eine verlässliche Naturheilmethode ohne Nebenwirkungen bewährt. Sie ist aber nicht nur für den Menschen anwendbar sondern auch für Tiere. Bei Tieren lassen sich viele Erkrankungen und Beschwerden, ja sogar Verhaltensstörungen wie Ängste, Apathie, oder Futterneid mit Bachblüten therapieren.

  • Die Bachblüten

    Die Bach-Blütentherapie, vor mehr als 50 Jahren von dem Waliser Arzt Dr. Edward Bach entwickelt, hat sich längst als eine verlässliche Naturheilmethode ohne Nebenwirkungen bewährt. Sie ist aber nicht nur für den Menschen anwendbar sondern auch für Tiere. Bei Tieren lassen sich viele Erkrankungen und Beschwerden, ja sogar Verhaltensstörungen wie Ängste, Apathie, oder Futterneid mit Bachblüten therapieren. .

  • Die Bachblüten

    Die Bach-Blütentherapie, vor mehr als 50 Jahren von dem Waliser Arzt Dr. Edward Bach entwickelt, hat sich längst als eine verlässliche Naturheilmethode ohne Nebenwirkungen bewährt. Sie ist aber nicht nur für den Menschen anwendbar sondern auch für Tiere. Bei Tieren lassen sich viele Erkrankungen und Beschwerden, ja sogar Verhaltensstörungen wie Ängste, Apathie, oder Futterneid mit Bachblüten therapieren.

  • Die Bachblüten

    Die Bach-Blütentherapie, vor mehr als 50 Jahren von dem Waliser Arzt Dr. Edward Bach entwickelt, hat sich längst als eine verlässliche Naturheilmethode ohne Nebenwirkungen bewährt. Sie ist aber nicht nur für den Menschen anwendbar sondern auch für Tiere. Bei Tieren lassen sich viele Erkrankungen und Beschwerden, ja sogar Verhaltensstörungen wie Ängste, Apathie, oder Futterneid mit Bachblüten therapieren.

  • Die Bachblüten

    Die Bach-Blütentherapie, vor mehr als 50 Jahren von dem Waliser Arzt Dr. Edward Bach entwickelt, hat sich längst als eine verlässliche Naturheilmethode ohne Nebenwirkungen bewährt. Sie ist aber nicht nur für den Menschen anwendbar sondern auch für Tiere. Bei Tieren lassen sich viele Erkrankungen und Beschwerden, ja sogar Verhaltensstörungen wie Ängste, Apathie, oder Futterneid mit Bachblüten therapieren.

 
info@tierbachblueten.de

Bachblüten für Tiere

die sanfte Hilfe

Grundlegendes zur Bachblüten Therapie:

Die Bachblüten-Therapie gehört zu den alternativen naturheilkundlichen Verfahren und
wurde in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts von dem englischen Arzt Dr. Edward
Bach entwickelt. Die Bachblüten-Therapie bietet eine dem Seelenzustand angepasste
Unterstützung und bewirkt eine seelische Gesundheitsvorsorge und Fürsorge.  Bachblüten
im klassischen Sinne sind Aufbereitungen der wässrigen Auszüge von 37 verschiedenen
Blüten wild wachsender Pflanzen. Hinzu kommt noch die Essenz Rock Water (Quellwasser)
und das Kombinationsmittel First Aid (Five Flowers Remedy, Notfalltropfen, Erste Hilfe Tropfen).

 

Blue Flower

Copyright © 2014 www.tierbachblueten.de Rights Reserved.